Posted on

Warum Frisch- und Abwasseraufbereitung Pflicht und nicht Kür ist.

Warum Frisch- und Abwasseraufbereitung Pflicht und nicht Kür ist.

Eine gute Wasseraufbereitung erhöht vor allem die Lebenserwartung von Hochdruckkomponenten. Mit professioneller Abwasserreinigung tun Sie außerdem der Umwelt gut und erfüllen ihre gesetzliche Pflicht.

Was Sie zum Thema Wasseraufbereitung wissen sollten:

  • Viele Hersteller gewähren Reparaturen und den Ersatz von Verschleißteilen innerhalb der Garantie nur, wenn nachgewiesen werden kann, dass das verwendete Wasser ihren technischen Spezifikationen entspricht.​
  • Wasserbestandteile – wie beispielsweise Silikate, Karbonat, Sauerstoff –, die für den normalen Wassergebrauch unbedenklich sind, können sich bei Hochdruckan- wendungen negativ auf die Maschinenkomponenten auswirken. Das beschleunigt den Verschleiß von Bauteilen und gefährdet den Produktionsprozess.​
  • Gesetzliche Normen schreiben vor, was in den Abfluss abgeführt werden darf.​
  • Als Folge von richtig aufbereitetem Wasser für den Schneidprozess werden geringerer Verschleiß und höhere Standzeiten erzielt. Produktionsprozesse werden stabiler.
  • Wasser ist eine knappe Ressource. Bis zu 95% des verwendeten Wassers können Sie aufbereiten und immer wieder verwenden. Das Verfahren zur Wasseraufbereitung kostet immer weniger Aufwand und Ihr Produktionsprozess wird stabilisiert.

Sie möchten den Umgang mit Wasser in Ihrer Produktion optimieren?

Gerne unterstützen wir Sie mit unseren Produkten aus der Woda-Serie.